Eignen sich Infrarotheizungen auch für Bäder?

Frage / Problem:

Kann man Infrarotheizungen auch in Bädern oder Feuchträumen installieren und betreiben?

Antwort / Lösung:

Ob Sie eine Infrarotheizung in Bädern und Feuchträumen installieren und betreiben können, hängt von der Schutzklasse einer Infrarotheizung ab und / oder von der Entfernung zum wasserführenden Bereich.

In der Regel besitzen Infrarotheizungen (geschlossene Bauform) den IP X4 Spritzwasserschutz und sind somit problemlos in Bädern, Wellnessbereichen und Feuchträumen einsetzbar. Infrarotheizungen sollten jedoch aus Sicherheitsgründen nicht direkt über der Badewanne oder der Dusche installiert sein, sondern etwas Abstand dazu haben. Ca. 50 cm bis 1 m Abstand. Hierzu bitte die Angaben der Bedienungsanleitung der jeweiligen Serie beachten.

Je nach Wahl der Serie kann die Infrarotheizung an der Wand und / oder an der Decke im Badezimmer angebracht werden. Dies hängt von der Heizungsserie ab.

Somit können Sie bedenkenlos und ideal angenehme Infrarot-Wärme in Ihr Bad bringen.

Tipp: Schauen Sie doch, ob es für Ihre Wunschserie auch optionale Handtuchhalter gibt, um dann Ihre Badetücher auch direkt von der Infrarotheizung vorwärmen zu lassen. Besonders angenehm ist übrigens eine Positionierung der Heizung gegenüber des Waschbeckens oder Spiegels, wo Sie nach dem Duschen stehen. Dann spüren Sie besonders angenehm die tolle Wärme am Körper.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer VASNER Infrarotheizung und schöne warme Momente!

Noch offene Fragen?

By | 2021-03-08T16:47:51+00:00 März 8th, 2021|