Kann ich eine Infrarotheizung auch dazu verwenden, um einen Raum mal eben kurz aufzuheizen?

Frage / Problem:

Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Wärmequelle für einen Raum, der nicht jeden Tag oder nur für kurze Zeit genutzt wird. Kann ich eine Infrarotheizung verwenden, um diesen Raum bei der Nutzung zwischendurch mal eben kurz aufzuheizen?

Antwort / Lösung:

Infrarotheizungen benötigen auch beim Einsatz modernster, hochwertiger Infrarottechnik eine kurze Aufwärmphase und werden nicht binnen Sekunden heiß. Deshalb geben sie erst nach ungefähr 10 Minuten die Wärme im vollen Umfang an ihre Umgebung ab.

Hinzukommt, dass die Wärmewellen bei einer niedrigen Umgebungstemperatur die kalte Luft schwerer durchdringen können. Aus diesem Grund dauert es in einem vollständig ausgekühlten Raum länger, bis sich eine spürbare Wärme ausbreitet. Eine Infrarotheizung arbeitet daher am effizientesten, wenn der Raum nicht vollkommen ausgekühlt ist.

Nutzen Sie den zu beheizenden Raum lediglich sporadisch für einen kurzen Zeitraum (z. B. den Wintergarten nur zum Frühstücken am Wochenende) und wünschen sich dort Infrarotwärme in Sekundenschnelle, empfehlen wir Ihnen eher die Nutzung eines Infrarotstrahlers. Dieser sorgt für schnelle und gezielte Wärme.

Möchten Sie den Raum zwar nicht täglich, aber immer mal wieder über einen längeren Zeitraum nutzen (z. B. Ihr Gartenhaus für einen Wochenendbesuch) und ihn schnell aufheizen sowie während des Aufenthalts fortlaufend beheizen? Dann kann eine Kombination aus Infrarotheizung und Infrarotstrahler die richtige Lösung für Sie sein. So können Sie mit dem Infrarotstrahler für umgehende Wärme sorgen, sobald Sie vor Ort sind und anschließend die Infrarotheizung für die dauerhafte Beheizung verwenden.

Haben Sie weitere Fragen zum Heizen mit Infrarot oder zur richtigen Wärmequelle für Ihre Bedürfnisse? Melden Sie sich gerne!

Noch offene Fragen?