Wie viele Infrarotheizungen kann man an einen Stromkreis anschließen?

Frage / Problem:

Wir der Stromkreis bei mehreren Infrarotheizungen zu sehr belastet und wie viele Heizungen kann man generell anschließen?

Antwort / Lösung:

In jedem modernen Haus / Wohnung gibt es mehrere Stromkreise und Absicherungen. Je Sicherung besteht eine maximal mögliche Gesamtlast von 3600 Watt. Eruieren Sie zunächst, wie die Stromkreise bei Ihnen in der Wohnung oder Haus aufgeteilt sind und wie viele Räume ggf. in einem Kreis mit einer Absicherung von max. 3600 Watt zusammengefasst sind. Dies ist für die Planung im Einsatz von Infrarotheizungen wichtig.

Theoretisch können Sie nun je Stromkreis so viele Heizungen in Summe (Gesamt-Watt-Summe) einbinden, bis ca. 3000 Watt als Gesamtheizlast erreicht sind. Das Ausreizen eines Stromkreises ist jedoch sehr selten und kann nur dann eintreten, wenn es sich um ein energetisch schlechteres Gebäude handelt, was mehr Heizlast benötigt und zudem über sehr große Räume verfügt, worin mehrere Infrarotheizungen nötig wären. Dieses Beispiel ist jedoch ein Extrembeispiel unter negativen Grundvoraussetzungen und sehr selten.

Das Schöne an Infrarotheizungen ist, dass diese in vielen Wattstufen und Größen verfügbar sind und man hierdurch sehr gut modular und abgestimmt die Heizungen der Räume, ganz nach dem individuellen Raum-Wärmebedarf, zusammenstellen kann.

In der Regel haben normal große Räume eine Heizung und etwas größere Räume 2 oder vielleicht mal 3 Heizungen, womit Sie dann in der Regel den Grenzwert des Stromkreises nicht überschreiten.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Planung von Heizungen in Ihrem Zuhause eine realistische Einschätzung der energetischen Beschaffenheit haben und eine solide Planung der Heizlast mit Infrarotheizungen vorgenommen wird. Solch eine Berechnung mit einem Planungsvorschlag erhalten Sie bei bei VASNER kostenlos.

Sie haben fragen zur Planung – sprechen Sie uns an!

Noch offene Fragen?