Infrarot Deckenheizung » VASNER Infrarotheizung Citara M als platzsparende Wärmequelle   

Kundin nutzt Deckenheizung für zusätzliche Wärme im heimischen Spa Bereich

Infrarotheizung Deckenmontage im Spa Bereich eines VASNER Kunden

Kundenbild

VASNER Kundin nutzt Metall Infrarotheizung an der Decke ihres privaten Spa Bereichs

Eine VASNER Kundin wurde auf der Suche nach einer zusätzlichen Wärmequelle für ihren heimischen Spa Bereich fündig und entschied sich für die Metall Infrarotheizung Citara M. Der heimische Spa Bereich lädt mit seinen schönen Holzvertäfelungen, Ambientebeleuchtung, Sauna und Whirlpool ohnehin schon zum Entspannen ein – die moderne Infrarotheizung bietet mit ihrer angenehmen Strahlungswärme sogar noch einen zusätzlichen Anreiz.

Dank der patentierten VASNER Wand- & Deckenhalterung, ließ sich die Citara M problemlos an der Holzdecke befestigen. Dabei stellten weder die Dachschräge, noch das Holz ein Problem dar. Dank einer hervorragenden Isolierung und präzisen Verarbeitung, wird die Infrarotheizung an der Rückseite nur warm, aber nicht heiß. Somit wird einer Beschädigung des verbauten Holzes vorgebeugt. Durch die Anbringung der Heizung an der Decke, wirkt wie Infrarotstrahlung sonnenähnlich und ist somit optimal für einen entspannenden Aufenthalt im Whirlpool. Insbesondere nach dem Verlassen des Pools, wirkt die Strahlungswärme sehr wohltuend. Nun mag der Gedanke der Verwendung einer elektrischen Heizung in der Nähe von Wasser Bedenken hervorrufen, doch diese können schnell wieder genommen werden. Die Citara M Serie verfügt bei Festanschluss über einen IPX4 Schutz, der die verbaute Heiztechnik zuverlässig vor Spritzwasser schützt. Somit kann sich die Kundin über noch gemütlichere Stunden in ihrer eigenen Sauna- und Pool-Landschaft freuen.

Citara M kommt als Infrarotheizung Deckenmontage im Spa zum Einsatz

VASNER Infrarotheizung Citara M über dem Whirlpool einer Kundin | Kundenbild

Kundenbilder