VASNER Infrarotheizungen in einer alpinen Berghütte
wohnvisionenleben Sonderpublikation 01.2020

Vorteile der Infrarotheizung als Hauptheizung präsentiert vom Fachmagazin wohnvisionenleben
VASNER Infrarotheizungen sorgen für gemütliche Wärme in der alpinen Berghütte

Die neueste Ausgabe der Sonderpublikation wohnvisionenleben zeigt wie VASNER Infrarotheizungen erfolgreich eingesetzt werden, um die „Bremer-Hütte“, ein Schutzhaus des Deutschen Alpenvereins, zu beheizen. Die Berghütte liegt auf einer Höhe von 2413 m ü. N. in den Stubaier Alpen und kann durch eine 3 – 4 stündigen Wanderung vom österreichischen Gschnitztal aus erreicht werden. Im Artikel wird beschrieben, dass die alpine Hütte ursprünglich vor vielen Jahren mit einem Kachelofen beheizt wurde. Bis vor kurzem war das Schutzhaus allerdings noch mit veralteten Elektroheizungen ausgestattet.

Seit der energetischen Sanierung im Frühjahr 2019 sorgen VASNER Infrarot Deckenheizungen gepaart mit einem programmierbaren Thermostatsystem für gemütliche Wärme in der Gaststätte. Durch den Einbau der neuen Heizkörper konnte der Heizstromverbrauch halbiert werden. Zudem begeistert die direkte Strahlungswärme der innovativen Heizungen sowohl die Pächter als auch die Besucher der Hütte. Dabei ist die entstehende Wärme nicht nur höchst gemütlich, sondern auch sehr umweltfreundlich und nachhaltig. Denn die Berghütte bezieht regenerativen Strom von einem etwa 4 km entfernten Wasserkraftwerk, um u.a. die effizienten Elektroheizungen zu betreiben.

By | 2020-05-13T12:17:39+00:00 Januar 13th, 2020|Presse & Medien|