Wirkungsweise einer Infrarotheizung

Infrarot Wärmewirkung, Technik und Funktion

In den letzten Jahren revolutionieren Infrarotheizungen den Heizungsmarkt. Die ultraflachen Paneele werden nicht nur für ihr elegantes Design geschätzt, sondern auch für ihre einzigartig gemütliche Wärmewirkung. Direkte Wärme wie von der Sonne, verpackt in einem kompakten Gehäuse, das sogar als Spiegel oder Wandbild getarnt werden kann. In diesem Blogbeitrag lernen Sie die genaue Wirkungsweise einer Infrarotheizung kennen, sowie die verschiedenen, erhältlichen Modelle und die effiziente Steuerung per Thermostat.

Gliederung:

Infrarotheizung Wirkungsweise, Technik, Funktion

Infrarotheizung Funktionsweise im Vergleich mit Konvektion
Vor- und Nachteile der Heizarten

Wirkungsweise-Infrarotheizung-Aufbau-Funktion-Infrarot-Strahlung

Wirkung einer Konvektionsheizung

Wer im Winter ein Haus mit herkömmlicher Konvektionsheizung betritt, verspürt zwar nach längerer Aufheizzeit eine Temperaturerhöhung. Je länger die Heizung läuft, desto ermattender wirkt die erzeugte Wärme aber. Dies liegt daran, dass die Wärmewirkung einer Konvektionsheizung auf einer Beheizung der Raumluft basiert. Die Luft wird erwärmt, steigt auf und fällt wieder in die untere Raumhälfte ab, sobald sie an Wärme verloren hat. Dort wird sie erneut erhitzt, sodass ein kontinuierlicher Luftkreislauf herrscht.

Folgende Nachteile umfasst diese Art der Wärmeerzeugung:

  • Es entsteht ausgetrocknete Heizungsluft, die die Atemwege / Schleimhäute angreift.
  • Eine Aufwirbelung von Staub findet statt, die vor allem für Allergiker unangenehm ist.
  • Die erzeugte Wärme steigt auf unter die Decke, wodurch die untere Raumhälfte nicht effizient beheizt wird.
  • Die Luft gibt Feuchtigkeit an die obere Wand / Decke ab, während sie abkühlt, was bei falschem Lüftungsverhalten im schlimmsten Fall zu Schimmel führen kann.

Infrarotheizung Wirkungsweise

Im Gegensatz zur Warmluftheizung besitzt eine Infrarotheizung eine Wirkungsweise, die als unfassbar gemütlich beschrieben werden kann. Als Inspiration für ihre Wärmewirkung gilt die Sonne. Denn wie diese gibt ein Infrarot Paneel direkte Strahlungswärme ab, die Gegenstände und Körper direkt erhitzt, statt einen Umweg über die Raumluft zu machen. Anders als Sonnenstrahlung sind Infrarot Wärmewellen frei von gefährlicher UV-Strahlung. Sie genießen also reine, sommerliche Wärme ohne Kehrseite.

Vorteile der Wirkungsweise von Infrarotheizungen:

  • Keine Austrocknung der Raumluft. Absolut schonend und unschädlich für Augen / Schleimhäute.
  • Staub bleibt liegen und kann ganz einfach weggewischt werden, ohne unnötig in die Atemluft zu gelangen.
  • Im ganzen Raum herrscht eine vergleichbar homogene Temperatur ohne Wärmestau unter der Decke.
  • Es entsteht kein Kondenswasser oben an der Wand oder Decke. Stattdessen dringt die Infrarotstrahlung in alle Wände / Flächen und hält sie schön warm und trocken. Die Geheimwaffe schlechthin gegen Schimmel.
  • Wärme wird in den Wänden und Flächen gespeichert und bleibt länger im Raum als erwärmte Luft. Auch, wenn kurz gelüftet wird. Sie sparen beim Einsatz einer Infrarot Heizung also Energie.

Aufbau und Technik einer Infrarot-Heizung

Das ultraflache Gehäuse und die direkte, schonende Funktion einer Infrarotheizung sind nur dank neuester Technik und durchdachter Bauweise möglich. Wie Sie unten im Bild erkennen können, bestehen die Heizkörper von VASNER aus folgenden Bestandteilen:

  • Das vordere Paneel aus Metall oder Glas – abhängig vom gewählten Modell
  • Hochwertige Infrarot Heizfilamente, die in Schlangenlinien bis in den Randbereich verlegt sind, um eine gleichmäßige Wärme ohne unnötige Magnetfelder zu ermöglichen
  • Eine spezielle Dämmschicht, um einen Wärmeverlust nach hinten zu vermeiden
  • Ein Reflektor, der die Strahlung gezielt auf den gewünschten Heizbereich lenkt und einen Wärmestau zwischen der Heizung und der Wand / Decke verhindert
  • Die Rückseite des Heizpaneels mit passender Vorrichtung für eine äußerst einfache und sichere Montage.
Wirkungsweise Infrarotheizung Funktion, Aufbau, Infrarot Heiztechnik

Infrarotheizungen von VASNER
Serien und Designs

Wie oben angedeutet, ermöglicht die fortschrittliche Technik und Wirkungsweise einer Infrarotheizung, dass die Vorderseite mit verschiedenstem Material wie Glas oder Metall gestaltet werden kann und das Paneel dabei extrem flach bleibt. Nur wenige Zentimeter Tiefe umfasst ein hochwertiger Infrarotheizkörper. So kommt es, dass die Design Heizungen in einem unauffälligen Weiß-Ton mit Ihrer Wand oder Decke verschmelzen oder sogar als Bild oder Spiegel getarnt werden können. Folgende Modelle und Designs finden Sie bei VASNER:

Metall Infrarotheizungen

Glasheizungen

Spiegel Heizungen

Bildheizungen

Infrarot Tafelheizungen

Hybridheizungen mit Konvektion

Infrarot Rasterdeckenheizungen

Aufheizzeit einer Infrarotheizung und effiziente Steuerung per Thermostat

Geringe Aufheizzeit

Da eine Infrarotheizung eine direkte Funktion besitzt, dauert es nicht lange nach dem Einstöpseln, bis Sie eine angenehme Wärme spüren. Schon innerhalb von ca. 10 Minuten erreicht das Heizpaneel schnell seine maximale Wärmewirkung. Allerdings dauert es ein wenig länger, bis die Strahlung in alle Flächen des Raums gezogen ist und Sie von den Wärmewellen komplett umgeben werden.

Um maximale Effizienz zu genießen und Heizkosten zu sparen, sollten Sie Ihre Heizung mit einem programmierbaren Thermostat kombinieren. Dieses regelt den Heizkörper immer wieder herunter, wenn die Zieltemperatur erreicht wird, die man abhängig von Tag und Uhrzeit festlegen kann. Die Thermostate für eine optimale Raumtemperatur gibt es im Set mit Sender und Empfänger, die per Funk kommunizieren, sowie als Steckdosen- und Unterputzlösung.

Kombination mit einem passenden Thermostat

Um mit jeglichen Thermostat Systemen und der bestehenden Raumtechnik kompatibel zu sein, besitzen Infrarotheizungen eine offene Schnittstelle und in der Regel keine eigene, integrierte Steuerungstechnik.

VASNER Thermostate im Shop

Infrarotheizung Thermsotate

Einfache Berechnung der Kosten dank elektrischer Wirkungsweise der Infrarotheizung

Da der Betrieb einer Infrarotheizung auf Strom basiert (ohne Gas oder andere Rohstoffe), können die entstehenden Heizkosten ganz einfach anhand Ihres Strompreises und der Leistung des gewählten Gerätes berechnet werden. Folgende laufende Kosten erzeugt eine 600 Watt Heizung zum Beispiel bei einem Stromtarif von 29 Cent / kWh:

0,29 € / kWh * 0,6 kW ≈ 0,17 € / h

Gerade mal 17 Cent pro Stunde erzeugt ein Infrarot Heizkörper mit 600 Watt stündlich, bis die Zieltemperatur erreicht und die Leistung heruntergeregelt wird.

Infrarotheizung für eine effiziente Wirkungsweise ideal an der Wand / Decke montieren

Abhängig von der mitgelieferten Halterung kann eine Infrarot Heizung an der Wand oder Decke installiert werden. Für welche Montage Ihr Heizkörper geeignet ist, sollten Sie der Produktbeschreibung oder den technischen Daten entnehmen können. Damit sich die Wirkungsweise Ihrer Infrarotheizung ungehindert und maximal effizient entfalten kann, sollten Sie bei der Montage folgendes beachten:

  • Bringen Sie das Paneel gegenüber von der gewünschten Heizfläche an.
  • Idealerweise ist ein Abstand von 3 – 4 m. einzuhalten.
  • So profitieren Sie ideal von der direkten Wärme der Infrarot Heizung, während sich die Strahlung ungehindert im Raum ausbreiten kann.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.