Was ist besser: Eine Feuerschale kaufen oder eine Feuerstelle bauen? VASNER gibt Tipps für den Sommer

Inhalt:

Sie sitzen im Sommer gerne draußen und suchen nach einer Möglichkeit, auch nachts noch Wärme und Beleuchtung auf Ihrer Terrasse oder in Ihrem Garten genießen zu können? Dann sind vielleicht knisternde Flammen genau das Richtige für Sie. Allerdings bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten, ein Feuer im Garten zu entfachen. Grundsätzlich sollten Sie erst einmal für sich klären, ob Sie lieber einen Feuerkorb bzw. eine Feuerschale kaufen oder selber eine Feuerstelle anlegen möchten. Wir möchten Ihnen gerne bei dieser Entscheidung zur Seite stehen und Ihnen ein paar beliebte Ideen in den Kopf pflanzen.

Was ist für Sie das Richtige? Feuerstelle bauen oder Feuerschale kaufen?

Grundsätzlich kann man das nicht pauschal festlegen. Es kommt dabei ganz auf ihre Bedürfnisse an. Beantworten Sie sich selbst folgende Fragen:

1. Welche Atmosphäre soll Ihr Feuer kreieren?

Feuer ist gemütlich und sorgt für eine ganz besondere Art von Behaglichkeit. Das kann man prinzipiell über jede Form von Lagerfeuer sagen. Nichtsdestotrotz kann ein Feuer unterschiedliche Atmosphären erzeugen, abhängig davon, in welcher Art und Weise es präsentiert wird. Ein Feuer in einem rustikalen Terrakotta-Feuertopf kann einen Garten im Landhausstil atmosphärisch unterstreichen. Ein Stahl Feuerkorb in Rostoptik trägt zu einer Garten-Einrichtung im Vintage-Look bei. Ein eleganter Design Feuerkorb aus Stahl in mattem Schwarz mit grazilen Beinen aus gebürstetem Edelstahl unterstreicht eine stilvolle Gartengestaltung und macht diese besonders „en vogue“.
Eine selbstgebaute Feuerstelle bringt durch ihre Simplizität ein waschechtes Camping-Lagerfeuer-Flair in Ihr Garten-Design.
Holen Sie sich online Ideen und entscheiden Sie selbst, welche Atmosphäre Ihr Garten zuhause ausstrahlen soll – Demnach können Sie die beste Entscheidung treffen, ob Sie besser eine Feuerschale kaufen, und wenn ja, was für eine, oder ob Sie sich doch an einen eigenen Bau wagen wollen.

2. An welchem Ort möchten Sie Ihr Feuer entfachen?

Diese Frage müssen Sie sich direkt zu Beginn beantworten, vor allem wenn Sie überlegen eine Feuerstelle selber zu bauen – Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass selbstgebaute Feuerschalen nicht für jeden Untergrund geeignet sind. Gekaufte Feuerschalen hingegen kann man fast überall aufstellen, vor allem, wenn sie, wie die VASNER Merive Feuerschalen, über einen geschlossenen Boden verfügen. Dann können Sie sogar auf dem Balkon oder auf der Terrasse benutzt werden, ohne dass dort Rußflecken entstehen. Im Gegensatz dazu ist eine selbstgebaute Feuerstelle für den Balkon oder die Terrasse völlig ungeeignet. Auch jemand, der Wert auf einen gepflegten Rasen legt, sollte eher zu einer gekauften Feuerschale für den Garten greifen als sich selber eine Feuerstelle zu bauen. Selbstgebaute Feuerstellen hinterlassen unschöne Löcher im Rasen. Gekaufte Feuerschalen mit geschlossenem Boden sind weitaus freundlicher zu Ihrem Garten-Grün. Dank geschlossenem Boden können keine brennenden Holz Stücke unten aus der Feuerschale herausfallen. Außerdem sind Standbeine von Vorteil, welche die heiße Schale in einem ausreichenden Abstand zum Rasen halten, wie es beispielsweise bei den Dreibein bzw. Vierbein Feuerschalen der VASNER Merive Serie der Fall ist.

VASNER Feuerschale kaufen

Ein VASNER Feuerkorb mit hohen Standbeinen und geschlossenem Boden – besonders schonend für den Rasen

3. Wie flexibel möchten Sie den Ort Ihres Feuers variieren können?

Feuerschalen, die besonders leichtgewichtig konstruiert sind, können Sie jederzeit genau dort mit hinnehmen, wo Sie gerade Ihr Garden-Fire genießen möchten. Beispielsweise die Merive M3 ist mit 2,9 kg so handlich, dass man sie einfach unter den Arm klemmen und an einen anderen Ort transportieren kann. Eine selbstgebaute Feuerstelle hingegen ist wesentlich unflexibler. Haben Sie erst einmal mühevoll die Steine für Ihre Feuerstelle entsprechend in Ihrem Garten angeordnet, ist es zeitaufwendig und wenig sinnvoll, jedes Mal alles wieder abzubauen und erneut aufzubauen, wenn Sie Ihr Feuer an einem anderen Ort genießen möchten.

4. Wie viel Geld möchten Sie ausgeben?

Wenn Sie sich entscheiden müssen, ob Sie eine Feuerschale kaufen oder eine Feuerstelle bauen wollen, sollten Sie auch den Preis mit in Betracht ziehen, den Sie ausgeben möchten. Dieser kann in beiden Optionen stark variieren. Man kann eine Feuerstelle aus gefundenen Steinen bauen, ohne auch nur einen Cent bezahlen zu müssen, dementsprechend ist die Feuerstelle dann aber auch die billigste Qualität und in der Regel äußerst instabil.
Man kann aber auch schöne Kieselsteine einheitlich in Weiß oder Schwarz kaufen und damit eine Basis für die Feuerstelle schaffen. Diese sind zu einem Preis von ca. 6 EUR pro 15 kg im Baumarkt erhältlich. Dazu kann man ein paar Ziegelsteine auf der Kiesbasis als Rahmen für das Feuer stapeln, um die Flammen weniger anfällig für Wind zu machen. Ziegelsteine werden in unterschiedlichen Kategorien bereits zu einem Preis von 0,69 EUR pro Stück im Baumarkt verkauft. Die Optik dieser Feuerstellen ist schon besser als die Optik von Feuerstellen aus selbstgefundenen Steinen, nichtsdestotrotz ist die Qualität dieser Feuerstellen keineswegs mit der Qualität von Feuerschalen und Feuerkörben zu vergleichen. Vor allem in der Hinsicht auf Design, Praktikabilität und Brandschutz.
Man kann bessere, stabilere Feuerstellen bauen, diese sind dann allerdings recht aufwendig – Man braucht ca. 1 Wochenende um sie zu bauen und ihre Material-Kosten belaufen sich schnell auf bis zu 150 EUR.

Ähnlich große Preisunterschiede gibt es bei erwerblichen Feuerschalen Modellen. Einfache Modelle von niedriger Qualität gibt es bereits zu Preisen von ca. 20 EUR zu kaufen. Für qualitative Feuerschalen und Feuerkörbe in exklusiven Designs gibt es Angebote ab 99 EUR, wie z.B. vom Markenhersteller VASNER. Hier hat kann man sich über ein erstklassiges, faires Verhältnis von Preis und Leistung freuen. Von manchen anderen Herstellern gibt es auch Feuerschalen und Feuerkörbe in wesentlich höheren Preis-Kategorien, die zwischen 300 EUR und 1000 EUR liegen.

VASNER Design Feuerschale kaufen

Der Tipp für den Sommer: Eine VASNER Feuerschale kaufen

5. Wie viel Aufwand möchten Sie investieren?

Wenn sich Gäste bei Ihnen anmelden und Sie einen Abend mit besonderem Ambiente in Ihrem Garten planen, ist eine ästhetische Design-Feuerschale aus der VASNER Merive Reihe genau der richtige Artikel. Dabei ist der Aufwand, den Sie betreiben müssen, bevor Sie Ihr Feuer genießen können, minimal. Wählen Sie im Online Shop einfach die Feuerschale bzw. den Feuerkorb aus, der Ihnen am besten gefällt und lassen Sie sich Ihr Ambiente-Feuer direkt nach Hause liefern. Die Feuerschalen und Feuerkörbe von VASNER werden so vorbereitet, dass Sie nach der Lieferung nur die Edelstahl Beine an den Stahl Korpus anbringen müssen. Dieser einfache Schritt ist leicht verständlich in der beiliegenden Bedienungsanleitung erklärt. Das benötigte Montage-Zubehör ist inklusive.
Eine DIY Feuerstelle hingegen ist bei weitem nicht so schnell fertig. Es kostet mehr Zeit, sich die einzelnen Materialien zusammenzusuchen und ein Konzept zu erstellen. Die Zeit, die für den Bau benötigt wird, kann stark variieren, je nachdem wie komplex und aufwendig das Konzept ist, das Sie sich ausgedacht bzw. ausgesucht haben. Vor allem aber der Aufwand, den Sie auf lange Sicht haben, ist beim Feuerschale Kaufen wesentlich geringer – Wenn Sie einmal Ihr Feuer an eine andere Stelle verlagern möchten, können Sie gekaufte Feuerschalen und Feuerkörbe einfach anheben und woanders hintragen. Selbstgemachte Feuerstellen hingegen muss man mühselig ab- und wieder aufbauen.

Mehr zum Thema „Feuerschale kaufen“

1. Was macht eine qualitative Feuerschale aus? Tipps für den Kauf

Um sich ein gutes Bild davon machen zu können, ob eine Feuerschale eine hohe Qualität aufweist, haben wir einige Punkte zusammengestellt, die Sie vor dem Kauf durchgehen sollten:

  • Welchen Zweck soll die Feuerschale erfüllen? Soll sie eine reine Wärmequelle sein oder auch zur Veredelung der Gartengestaltung dienen? Im letzteren Fall müssen Sie überlegen, in welchem Design Stil Sie die Feuerschale kaufen wollen, damit sie zu Ihrem Garten passt.
  • Was für einen cm Durchmesser soll der Feuerkorb bzw. die Feuerschale haben, um ideal zu Ihrer Möbel-Konstellation bzw. Ihrer Garten-Größe zu passen?
  • Ist die Feuerschale bzw. der Feuerkorb aus einem hochwertigen Material gefertigt, das robust und leicht zu pflegen ist, z.B. aus Stahl mit Pulverbeschichtung oder Edelstahl? Tests aus dem Jahre 2018 zufolge gehören zu den beliebtesten Modellen Feuerschalen aus Edelstahl und Stahl. Andere Materialien sind weitaus empfindlicher oder schwieriger zu pflegen. Terrakotta beispielsweise bekommt schnell Risse.
    In der Regel sollten Sie wenn möglich Ihre Feuerschalen und Feuerkörbe bei Nichtgebrauch irgendwo trocken einlagern, z.B. im Gartenhaus. Feuerschalen aus Gusseisen haben den großen Nachteil, dass sie sehr schwer sind. Das macht es komplizierter, die Schale an einen Einlagerungsort zu tragen.  Wählen Sie lieber eine Feuerschale aus einem Material, das sowohl hochwertig als auch leicht im Gewicht ist.
  • Passt die cm-Höhe der Feuerschalen-Standbeine zur Höhe Ihres Sitzarrangements? Dieser Aspekt ist von Wichtigkeit, um eine Feuerschale oder einen Feuerkorb mit der für Sie idealen Wärmeabstrahlung zu erhalten.

Mehr zum Thema „Feuerstelle im Garten bauen“

1. Den idealen Platz für die Feuerstelle finden

Auf der Suche nach dem idealen Ort für Ihre Feuerstelle spielt natürlich der optische Aspekt eine tragende Rolle. Wählen Sie einen Ort, an dem Sie sich wohlfühlen und es sich gemütlich machen können. Allerdings sollte der Platz einer Feuerstelle auch mit Bedacht in Bezug auf Sicherheit gewählt werden. Gerade bei selbstgebauten Feuerstellen, da diese nach dem Bau nicht mehr so leicht an eine andere Stelle versetzt werden können, ist es wichtig, nicht einfach drauf los zu bauen. Um die vollste Sicherheit gewähren zu können, sollten Sie darauf achten, dass keine Bäume, Sträucher, trockene Büsche oder andere leicht entflammbare Dinge in bedenklicher Nähe zum Feuer sind. Auch ist es von Vorteil, wenn der Aufstellort der Feuerstelle möglichst windgeschützt gelegen ist. So kann Funkenflug vermieden und einer starken Rauchverteilung vorgebeugt werden.

2. Welches Material eignet sich zum Feuerstelle bauen?

Zum Bau einer Feuerstelle eignen sich viele verschiedene Steine. Natursteine, wie z.B. Granit, Bruchsteine, Pflastersteine, Ziegelsteine, oder, oder, oder… Ihrer Fantasie und Ihrem persönlichen Geschmack sind fast keine Grenzen gesetzt.
Bei der Materialauswahl kommt es darauf an, welche Bau-Weise Sie für Ihre Feuerstelle angedacht haben.
Beispielsweise können Sie in Kreis-Form ca. 10 cm tief etwas Erde ausheben. Achten Sie dabei darauf, dass die ausgehobene Fläche möglichst an allen Stellen gleich tief ist. Anschließend füllen Sie die Fläche mit Kieselsteinen oder Split aus. Oben drauf mauern Sie sich aus Ziegelsteinen, Granit oder anderen großen Steinen einen Rahmen für das Feuer. Wer es stabil haben möchte, sollte Zement-Mörtel zum Mauern benutzen.
Eine weitere Möglichkeit fürs Feuerstelle Bauen ist, die Feuerstelle in den Boden einzulassen. Einfach eine Kuhle schaufeln und diese mit z.B. etwas größeren, runden Feldsteinen auslegen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Kuhle nicht zu tief ausgeschaufelt wird. Eine Kuhle sollte nicht mehr als 20 cm tief sein, da die Sauerstoffzirkulation ansonsten zu stark behindert wird und das Feuer nicht richtig brennen kann.
Schauen Sie bei der Materialauswahl auch darauf, was zu Ihrer Haus- und Gartengestaltung passt.
Weitere Ideen fürs Feuerstelle Bauen können Sie sich zahlreich im Internet auf Google ansehen, teilweise sogar mit Schritt für Schritt Bild- oder Video-Beschreibung.

NEWS, Wissen & Ratgeber abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um VASNER NEWS, neue Ratgeber und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2018-06-11T12:54:13+00:00 Feuerschalen|Kommentare deaktiviert für Feuerschale kaufen vs. Feuerstelle bauen