VASNER Infrarot Elektroheizung – Hochwertige Serien für effiziente Wärme

VASNER – Ihr Hersteller für Infrarot Elektroheizungen mit effizienter Technik, hochwertiger Qualität und edlem Design.

Als Hersteller mit jahrelanger Erfahrung auf dem Infrarot Elektroheizung Markt weiß VASNER, worauf es Ihnen in der Planung und beim Kauf ankommt. Das Know-How aus unzähligen und vielfältigen Projekten steht Ihnen bei VASNER zur Verfügung. Ob Sie eine flexible Zusatzheizung oder eine eigenständige Heizart für effiziente Wärme suchen – mit VASNER als Premium Hersteller erfahren Sie eine fundierte Unterstützung in der Planung. Denn wir bieten eine individuelle Beratung zu Ihrem Projekt und stehen Ihnen mit Rat zur Seite.

Dabei erfüllt jede VASNER Elektroheizung von der Konzeption bis hin zur Fertigung höchste Standards. Fortschrittliche Technik und ein elegantes Design machen die Stromheizungen zu effizienten Qualitätsprodukten für gemütliche Wärme. Worin sich VASNER Infrarotheizungen von anderen Elektroheizungen und elektrischen Heizarten unterscheiden und welche Modelle zur Auswahl stehen, erfahren Sie im folgenden Vergleich. Die nachhaltige Alternative der Zukunft.

Infrarot Elektroheizungen von VASNER.
Deutsche Markenqualität.

VASNER Elektroheizung Produktqualität

Brauchen Sie eine persönliche Beratung?

+49 (0)5246 – 93 55 625

Mo. – Fr. 7:30 – 13:00 // 14:00 – 17:00

Wir sind sowohl telefonisch als auch über unser Kontaktformular erreichbar. Das VASNER Service Team steht Ihnen gerne zur Seite mit individuellen Berechnungen, allgemeinen Tipps und umfassender Erfahrung zur infraroten Elektroheizung und verwandten Produkten. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Exakt kalkuliert
Hilfe bei der Umsetzung

Premium Qualität
Ideal für Privat & Gewerbe

Fundierte Angebotserstellung
Seriös und nachhaltig kalkuliert

Schnelle Lieferung
Von Stück 1 bis Großprojekte

Der Elektroheizung Vergleich » Sparsame Heizarten im Überblick

Im Angesicht der Energiewende, bei der bis 2050 der Anteil ökologischer Energie auf 80% des deutschen Stromverbrauchs gesteigert werden soll, bemühen sich immer mehr private Haushalte um einen nachhaltigen Lebensstil. Auf der Suche nach umweltfreundlichen Alternativen zur Energiegewinnung wächst die Anzahl an Personen, die Ökostrom beziehen oder sogar mit einer eigenen Photovoltaik Anlage Energie produzieren. Während im Jahr 2014 laut statista.com 7,97 Mio. deutsche Bürger den sauberen Strom eines Energieversorgers bezogen, lag der Wert 2017 schon bei 10,51 Mio. Dabei spornt das wachsende Umweltbewusstsein in Deutschland dazu an, alle Bereiche des Lebens nachhaltiger zu gestalten. Veraltete Heizarten, wie die Gasheizung oder Heizsysteme, die mit Öl betrieben werden, sollen z.B. schnellstmöglich ersetzt werden und neueren, ökologischen Wärmequellen weichen. Eine Alternative zu klassischen Rippenheizkörpern, die stetig an Beliebtheit gewinnt, stellt das elektrische Heizen dar. In Kombination mit Ökostrom werden gerne unterschiedliche Elektroheizung Sorten als eigenständige oder zusätzliche Heizquelle eingesetzt. Immer mehr Verbraucher möchten eine Elektroheizung kaufen. In diesem Ratgeber werden die Vor- und Nachteile unterschiedlicher elektrisch betriebenen Heizsysteme beleuchtet und die Infrarotheizung als ideale Form der Wärmeerzeugung näher vorgestellt.

Elektroheizung Arten

Elektroheizkörper bieten zahlreiche Vorteile. Neben Sondertarife für Heizstrom kann eine Elektroheizung mit erneuerbarer Energie kombiniert werden, um umweltschonend Wärme zu produzieren. Dabei eignet sich aber nicht jede elektrische Heizung gleich als ideale Wärmequelle für Ihr Zuhause. Jedes System besitzt eigene Vor- und Nachteile, die ganz genau unter die Lupe genommen werden sollten, bevor Sie sich für eine bestimmte Heizungsanlage entscheiden und eine Elektroheizung kaufen. Dieser Artikel dient als Vergleich der folgenden Elektroheizungen:

Infrarot Elektroheizung kaufen » Energiesparend elektrisch heizen

Edle Elektroheizung Infrarot für Steckdose aus Glas

Die Infrarot Elektroheizung wird in den Medien immer häufiger als Heizart der Zukunft bezeichnet. Dies liegt an ihrer energieeffizienten, fortschrittlichen Wirkungsweise. Denn statt in erster Linie die Temperatur im Raum durch eine Beheizung der Luft zu steigern, setzen die eleganten Heizkörper auf eine direkte Wärmewirkung. Diese ist von den natürlichen Strahlen der Sonne inspiriert und erinnert an sommerliche Wärme. Die elektrische Heizung strahlt nämlich infrarote Wellen aus, die beim Auftreffen auf die Personen, Flächen und Gegenstände im Raum ein angenehmes Wärmegefühl verursachen. So genießen Sie eine wohltuende Strahlungswärme ohne lange Aufwärmphase. Die futuristischen Heizkörper bieten zahlreiche Vorteile von den geringen Anschaffungskosten bis hin zur dekorativen Integration in Ihre Wohnungseinrichtung, weshalb sie immer mehr Menschen als neue Heizung wählen.

» Infrarotheizungen im Shop

Infrarotheizung Modelle

Neuheiten unter den Elektroheizungen

Citara M Elektroheizung Metall
Infrarot Elektroheizung Metall Wand Decke Flach

Citara M Plus Rund Metall

Elektroheizung Metall Rund Flach für Wand Decke

Citara G Elektroheizung Glas

Elektroheizung Infrarot Weiß ESG Sicherheitsglas

Zipris GR Infrarot Glas Heizung

Glas Elektroheizung Infrarot VASNER Zipris GR

Zipris S + SR Spiegelheizung

Getarnte Elektroheizung Bad Spiegel Zipris S

Zipris SR Spiegelheizung LED
Elektroheizung Bad Infrarot Spiegel LED Licht

Zipris S Licht + Rahmen

Diskret heizen mit Strom und der Zipris Spiegelheizung mit LED

Panora Elektroheizung Bild

Elektroheizung Infrarot Bild Getarnt

Konvi Hybrid IR + Konvektion

Elektroheizung Hybrid mit Infrarot + Konvektion

Konvi Plus Hybrid Rund

Elektroheizung mit Thermostat Infrarot + Warmluft

Konvi VE Hybrid Vertikal

Hybrid Elektroheizung Infrarot Vertikal mit Thermostat

Elektroheizungen im Shop »

VASNER SHOP Infrarot Elektroheizungen

Infrarot Elektroheizung Vorteile

Vorteile beim Kauf und der Installation:

Geringe Elektroheizung Kosten in der Anschaffung: Da jeder IR Heizkörper lediglich wenige Hundert Euro kostet, sparen Sie beim Kauf viel Geld verglichen mit anderen Heizarten.

Niedriger Installationsaufwand: Die Elektroheizungen können ganz einfach per Netzstecker an die Steckdose oder direkt an das Stromnetz fest angeschlossen werden. Kein Verlegen von Heizungsrohren nötig, um mit Infrarot elektrisch zu heizen.

Anhand von Standfüßen lassen sich Infrarotheizungen zu mobilen Wärmequellen umfunktionieren.

Flexibilität bei der Thermostatsteuerung: Mit verschiedenen Arten von Thermostat können Sie die Heizpaneele betreiben, je nach Ziel und Wunsch. Die ideale elektrische Heizung mit offener Schnittstelle.

Vorzüge der Wärmewirkung einer Infrarot Elektroheizung:

Verzicht auf die Nachteile der Konvektion: Leiser Betrieb, keine Staubaufwirbelung oder Austrocknung der Raumluft, wenn Sie mit Infrarot elektrisch heizen. Außerdem wird nicht unnötig Energie um die Luft aufzuheizen verbraucht.

Die direkte Wärmewirkung der Infrarotstrahlung ermöglicht ein effizientes Heizen, ohne dass die gesamte Raumluft zuerst von den elektrischen Heizungen beheizt werden muss.

Dadurch, dass die Elektroheizung Infrarot Wellen abgibt, entsteht eine gemütliche, sonnenähnliche Wärme.

Zusätzliche Wärmewirkung dank der Speicherung von Wärme in den Flächen des Raums, die dann ihrerseits Hitze abstrahlen.

Infrarotheizungen für ein kostengünstiges Heizen mit Strom:

Einsparung von Wartungskosten, da die elektrischen Heizungen sehr verschleißfrei sind und regulär keine Eingriffe erfordern.

Flexible Temperaturregelung: Anhand der IR Elektroheizung und intelligenten Raumthermostaten kann die gewünschte Temperatur zeitbezogen eingestellt werden.

Fast 100% Wärmeeffizienz: Aufgewendete Energie wird von den E-Heizungen nahezu vollständig in Hitze verwandelt. Deshalb kann gesagt werden, dass es sich um eine stromsparende Elektroheizung handelt. Wenn zusätzlich noch mit grünem Strom geheizt wird, sind Infrarotheizungen sehr umweltfreundlich.

Angenehme Nebeneffekte von IR Elektroheizungen:

Die Strahlen der elektrischen Heizung halten die Flächen im Raum trocken, wodurch in der Regel  Schimmel an der Wand vermieden wird.

Viele edle Designs erhältlich, wie zum Beispiel getarnte Infrarotheizungen als Spiegel im Bad oder Bild mit Wunschmotiv im Wohnzimmer oder Schlafzimmer.

Heizen auf engem Raum möglich durch die geringe Tiefe der Elektroheizungen und die einfache Montage an der Wand oder Decke (perfekt, um Platz zu sparen).

Hoher IP Schutzwert: Da die Funktionsweise einer Infrarotheizung auf Elektrizität basiert, sind sich manche Verbraucher unsicher, ob sie zum Heizen bei erhöhter Luftfeuchtigkeit geeignet ist. Die Resistenz vieler Infrarotheizungen gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser macht es allergings problemlos möglich, mit der Elektroheizung Bad und WC zu beheizen.

Laufende Kosten einer infraroten Elektroheizung berechnen

Eine 600 Watt Infrarotheizung erzeugt bei einem durchschnittlichen Strompreis von 29 Cent / Kilowattstunde folgende Heizkosten, wenn Sie elektrisch heizen:

0,6 kW * 0,29 € / kWh ≈ 0,17 €

Stündlich entstehen durch eine infrarote Elektroheizung mit 600 Watt gerade mal 17 Cent an Stromkosten.

Hier geht’s zum Kosten Rechner zum elektrischen Heizen mit Infrarot:

» VASNER Rechner

Elektroheizung Test: Stromverbrauch einer Infrarotheizung im Einfamilienhaus

In einem Gütersloher Einfamilienhaus wurde die alte Ölheizung ersetzt durch eine Kombination von Photovoltaik und infraroten Elektroheizungen. Dadurch gelang es der Familie, die laufenden Heizkosten zu senken. Eine genaue Kostenaufstellung und energetische Informationen zum betroffenen Haus finden Sie auf der Projektseite.

» Infrarotheizung im Einfamilienhaus

Fazit Elektroheizung Infrarot

  • Mit Ökostrom / Photovoltaik sehr umweltfreundlich und kostensparend elektrisch heizen
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Einfache Installation im Vergleich mit anderen Heizarten
  • Elektroheizung mit Thermostat Ihrer Wahl flexibel steuerbar
  • Angenehme Wärmewirkung (direkt und natürlich)
  • Schönes, ultra-flaches Design
  • Ideale Elektroheizung für Bad / Feuchtraum

Die Vor- und Nachteile eines Öl Radiators

Höchstens als Zusatzheizung ist die Elektroheizung sinnvoll

Der Ölradiator wird als unterstützende Elektroheizung überwiegend zur Produktion zusätzlicher Wärme eingesetzt. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn die schwankenden Temperaturen in der Übergangszeit zwischen Sommer und Winter zu einer kalten Wohnung führen, man aber noch nicht die Zentralheizung einschalten möchte. Die Funktionsweise der Geräte, die mit Öl befüllt sind, ist allerdings mit zahlreichen Nachteilen verbunden, sodass man sie beim Heizen niemals als alleinige Wärmequelle verwenden sollte.

Funktionsweise

Beim Heizvorgang wird elektrische Energie genutzt, um das thermische Öl im Geräteinneren zu erwärmen. Dies verteilt sich daraufhin auf die Wärmerippen des Radiators, von denen folglich die Hitze an den Raum abgegeben wird. Da dieser Prozess ohne den Einsatz eines Gebläses stattfindet, bewahrt Sie ein Ölradiator vor den negativen Auswirkungen der Konvektion. Durch die elektrische Heizung wird kein Staub aufgewirbelt und es herrscht keine unangenehm trockene Luft. Außerdem ist ohne die Verwendung eines Lüfters ein relativ leiser Betrieb möglich. Allerdings klagen viele Nutzer über ein störendes Knistergeräusch, das oftmals bei der Nutzung älterer Geräte eintritt.

Ölradiator mobile Elektroheizung nur als Ergänzung zu anderen Heizarten

Zu träge, um Zentralheizung zu unterstützen

Da das Öl in der unterstützenden Elektroheizung vollständig aufgewärmt werden muss, bevor eine Erhöhung der Raumtemperatur bemerkbar wird, arbeitet das Gerät außerdem vergleichbar ineffizient. Unnötige Mengen an wertvoller Energie werden in der Wartezeit verheizt, ohne dass man von einer gemütlichen Wärme profitiert. Falls ein komplett ausgekühlter Raum damit beheizt werden soll, kann es also einige Zeit dauern. So verlieren Ölradiatoren sogar als Zusatzheizung ihren Reiz, da man diese gerne einsetzen würde, um die lange Aufwärmphase einer trägen Zentralheizung zu überbrücken.

Oft nicht für Bad geeignet

Ein weiterer Faktor, der den flexiblen Einsatz von Ölradiatoren erschwert, ist der niedrige IP Schutzwert vieler Elektroheizungen dieser Art. Ihre mangelnde Resistenz gegen Feuchtigkeit verhindert den Einsatz in bestimmten Räumen Ihres Hauses. Beispielsweise kann man oft nicht mit dieser Elektroheizung Bad oder Keller beheizen. Zudem erfordern die Geräte vergleichbar viel Pflege, da ihre Heizrippen durch die unterschiedlichen Einkerbungen und Flächen einen idealen Boden für Staub bieten. Eine regelmäßige Reinigung ist also von Nöten, um einen unangenehmen, verbrannten Geruch durch das Heizgerät zu vermeiden.

Fazit Ölradiator

  • Ineffiziente elektrische Heizung
  • Lange Aufwärmphase
  • Eventuelles Knister-Geräusch
  • Regelmäßige Reinigung erforderlich
  • Elektroheizung darf oft nicht im Badezimmer zum Einsatz kommen

Die Elektroheizung als vorübergehende Ergänzung » Der Heizlüfter

Eine weitere Elektroheizung, die eigentlich nur als Zusatzheizung eingesetzt werden sollte, ist ein Heizlüfter. Diese Geräte funktionieren bekanntlich, indem sie mithilfe eines Gebläses Wärme an den Raum abgeben, wodurch die bekannten Nachteile der Konvektion in Kraft treten:

  • Ineffizienz: Für eine spürbare Temperaturerhöhung muss die komplette Raumluft von der E-Heizung erwärmt werden, zudem steigt sie direkt nach oben weg. So kann nicht gesagt werden, dass die Elektroheizung sparsam arbeitet.

  • Unnötiger Lärm: Der Lüfter erzeugt beim Betrieb einen ununterbrochenen Geräuschpegel

  • Staubaufwirbelung: Durch die dauerhafte Luftbewegung erhöht sich der Anteil an Staub in der Luft – vor allem für Allergiker sehr unangenehm

  • Erkältungsgefahr: Der entstehende Luftzug erhöht das Risiko einer Erkrankung – besonders, wenn die Haare vom Duschen nass sind oder man sich zuvor draußen im Regen aufgehalten hat

  • Nur vorübergehende Wärme: Unmittelbar nach Ausschalten der elektrischen Heizung fällt die Raumtemperatur wieder – wenn gelüftet wird, entweicht die Hitze sofort aus dem Fenster. Nicht unbedingt effizient verglichen mit anderen Heizarten.

Elektroheizung Heizlüfter für zusätzliche, mobile Wärme

Beim Heizen mit Strom sollte diese Alternative also – wenn überhaupt – als gelegentliche Unterstützung zusätzlich eingesetzt werden. Als primäre Wärmequelle sollten Sie lieber eine effizientere Elektroheizung kaufen. Für eine dauerhafte Wärmeversorgung gibt es andere Elektro Heizungen, die die aufgewendete Energie gezielter in Wärme umwandeln.

Fazit Heizlüfter

  • Ineffiziente Erwärmung der Luft (wie beim Konvektor)
  • Störendes Betriebsgeräusch
  • Elektroheizung wirbelt Staub auf
  • Durch Heizgerät erzeugte Warmluft verfliegt schnell

Mit einer elektrischen Fußbodenheizung für zusätzliche Wärme sorgen

Elektroheizung Fußbodenheizung für träge, breitflächige Wärme

Wirkungsweise

Obwohl eine elektrische Fußbodenheizung schneller reagiert als die mit Warmwasser, Gas oder Öl betriebenen Varianten, ist ihre Aufwärmphase im Gegensatz zu anderen Elektroheizungen relativ lang. Dies liegt am Aufbau und der Funktionsweise des flächendeckenden Heizkörpers. Denn die Heizmatte oder Folie wird unter dem Bodenbelag verlegt wie Parkett, Laminat oder Fliesen. Anhand von elektrischem Strom werden dann die integrierten Heizkabel erwärmt und die Hitze verbreitet sich auf die betroffene Fläche. Die Wärme steigt im Anschluss durch den Boden nach oben.

Gute Dämmung erforderlich

Dadurch erhöht sich die Raumtemperatur sukzessiv. Dank der großflächigen Verlegung der Elektroheizung unter dem Fußboden breitet sich die Hitze verglichen mit anderen Heizarten ziemlich gleichmäßig im Raum aus. Bis sich aus einer angenehmen Erwärmung der Füße eine gemütliche Raumtemperatur gebildet hat, vergeht allerdings einige Zeit. Wenn Sie mit diesem System erfolgreich elektrisch heizen möchten, ist zudem eine professionelle Dämmung unter den installierten Drähten dringend erforderlich. Sonst entweicht die produzierte Hitze einfach nach unten.

Wärme steigt nach oben unter die Decke

Neben der aufwendigen Installation und langen Aufwärmphase weist die spezielle Elektro Heiztechnik weitere Schwächen auf. (Elektrische) Fußbodenheizungen sind zum Beispiel nicht für Personen mit einer Durchblutungsstörung oder einer Anfälligkeit für Krampfadern geeignet. Denn die intensive Erwärmung der Füße von unten kann zu einer Verstärkung der damit verbundenen Beschwerden führen. Zudem wird oftmals die mangelnde Ausbreitung der produzierten Wärme in andere Räume des Hauses kritisiert. Die Hitze der elektrischen Heizung hält nämlich ihren vertikalen Verlauf ein und steigt weiter nach oben unter die Decke, statt sich horizontal auszudehnen wie bei anderen Heizarten. Ohne eine ausreichende Dämmung geht also relativ schnell die erzeugte Wärme bzw. die eingesetzte Energie verloren. Aus diesen Gründen sollte eine elektrische Fußbodenheizung möglichst nicht als Hauptsystem, sondern eher als unterstützender Zusatz eingesetzt werden. Sonst kommt es eventuell zu einem zu hohen Elektroheizung Stromverbrauch kommen.

Fazit Elektrische Fußbodenheizung

  • Teuer in der Anschaffung
  • Aufwendige Installation verglichen mit anderen Elektro-Heizarten
  • Vergleichbar träge Elektroheizung
  • Gute Dämmung nötig, damit Wärme nicht so schnell entweicht
  • Gleichmäßige Wärme im Raum
  • Aufgrund ihrer Ineffizienz nur als Zusatzheizung geeignet

Veraltete Elektroheizung » Die Nachtspeicherheizung

Die Elektroheizung mit Wärmespeicher sollte ursprünglich dazu dienen, dass man kostengünstig elektrisch heizen konnte. Dazu wird der Speicher in der Nacht oder zu bestimmten Zeiten am Nachmittag aufgeladen, zu denen ein günstigerer Stromtarif herrscht. Die gespeicherte Wärme wird dann über den Tag verteilt genutzt, um die Wohnung zu beheizen. Trotz des durchdachten Grundprinzips weist die Speicherheizung mehrere Schwächen auf, weshalb immer mehr Verbraucher die veralteten Heizkörper mit effizienteren Elektroheizung Neuheiten wie Infrarotheizungen austauschen:

  • Erhöhung des Steuersatzes von Strom zum Niedertarif

  • Immer weniger Stromversorger bieten einen reduzierten Nachtstromtarif an.

  • In Vergleich zu anderen Heizarten arbeiten Elektroheizung Nachtspeicher sehr stromintensiv und ineffizient.

  • Das begrenzte Speichervolumen der Elektrospeicherheizung kann dazu führen, dass die Wärme schon aufgebraucht ist, wenn man sie später am Abend braucht.

  • Unflexible Steuerung: Die elektrische Heizung kann nicht gezielt heruntergeregelt werden, weshalb z.B. auch beim Lüften an heißen Tagen Energie verheizt wird.

  • Die Erwärmung der Luft per Gebläse führt zu einer Staubaufwirbelung, trockener Raumluft und Lärm.

  • Die Heizung enthält gesundheitsschädliche Stoffe wie Asbest, wodurch schon kleine Beschädigungen am Gerät für den Verbraucher gefährlich sind.

Elektroheizung Nachtspeicher kann nicht mehr mit anderen Heizarten mithalten

Durch das krebserregende Material im Geräteinneren müssen Sie bei der Entsorgung von Nachtspeicherheizungen beispielsweise bestimmte Gesetze beachten. Für mehr Information zum Thema lesen Sie hier unseren Artikel zum Austausch von Nachtspeicherheizungen.

Fazit Elektroheizung Nachtspeicher

  • Niederstromtarife, um günstiger elektrisch zu heizen, werden immer seltener
  • Vergleichbar ineffiziente Elektroheizung
  • Begrenztes Speichervolumen
  • Unflexible Temperaturregelung
  • Konvektion: Trockene Heizungsluft + aufgewirbelter Staub
  • Gesundheitsschädliche Stoffe enthalten

Nachhaltig mit Strom heizen » Die Stärken und Schwächen einer Wärmepumpe

Elektroheizung nutzt natürliche Umgebungswärme

Bei dieser besonderen Art Elektroheizung wird der eingesetzte Strom nicht anhand von Heizdrähten unmittelbar in Hitze verwandelt wie bei einer Elektro Direktheizung, sondern ist zum Antrieb einer Pumpe verantwortlich. Diese entzieht der Umgebung ihre natürliche Wärme (entweder dem Erdboden, dem Grundwasser oder der Luft), deren Intensität während der Beförderung zur Heizungsanlage im Haus weiter gesteigert wird. Die von Wärmepumpen entnommene Hitze kann dann genutzt werden, um die Wohnung zu beheizen, oder findet im Warmwassersystem Anwendung.

Die Wärmepumpe nutzt als Elektroheizung die Umgebungswärme zum Heizen

Aufwändige Installation der elektrischen Heizung

Obwohl das umweltfreundliche System in Kombination mit ökologischer Energie ohne fossile Brennstoffe und Co2 Ausstoß auskommt, stellt die Elektroheizung nicht für jedes Haus die ideale Lösung zum Heizen dar. Denn die Installation der Anlage ist einerseits ziemlich aufwendig und teuer, andererseits erfordert sie bestimmte Kriterien, die nicht unbedingt jedes Grundstück erfüllt. Abhängig von der Art der Wärmepumpe wird beispielsweise ein bestimmter Grundwasserstand, eine spezielle Bodenbeschaffenheit oder eine luftdichte Gebäudehülle vorausgesetzt. Hinzukommt die Tatsache, dass man je nach Bohrtiefe die Genehmigung der Unteren Wasserbehörde oder der Bergbehörde einholen muss.

Nicht immer maximal-effizient

Dabei ist die fortschrittliche Heizart in der Praxis nicht immer so effizient wie erhofft. Um die Wirtschaftlichkeit von Wärmepumpen zu beurteilen, wird die Jahresarbeitszahl der Elektroheizung herangezogen. Diese drückt das Verhältnis der investierten Energie zur entzogenen Wärme aus. Liegt dieser Wert unter 4, gilt die Anlage als unwirtschaftlich. Da die verlangte Effizienz leider in vielen Fällen im Elektroheizung Test nicht erreicht wird, sollte der wertvolle Ökostrom der Umwelt zuliebe eher zu anderen Zwecken verwendet werden.

Fazit Wärmepumpe

  • Umweltfreundlich, vor allem, wenn mit Ökostrom betrieben
  • Nutzung der natürlichen Umgebungswärme zum Heizen
  • → Sparsam mit Strom heizen
  • Aber: Teure, aufwendige Installation
  • Leider nicht für jeden Haushalt, der elektrisch heizen möchte, geeignet

Fazit: Welche Elektroheizung kaufen?
Heizarten im Vergleich

Elektroheizung Sorte Vorteil Nachteil
Infrarotheizung
  • Geringe Elektroheizung Kosten in der Anschaffung
  • Wenig Installationsaufwand nach Anschaffung – schnell & unkompliziert lässt sich die Elektroheizung an Decke oder Wand montieren
  • Mit Standfüßen einsetzen, um mobil elektrisch heizen zu können
  • Verzicht auf die Nachteile der Konvektion: Lautloser Betrieb, keine Staubaufwirbelung, keine ausgetrocknete Raumluft
  • Direkte Wärmewirkung ohne lange Aufwärmphase macht Ihre Räume schnell warm
  • Sonnenähnliche Wärme, die von vielen Menschen als sehr angenehm empfunden wird
  • Zusätzliche, sekundäre Wärmewirkung dadurch, dass die Raumflächen die Wärme speichern
  • Keine Wartungskosten wie bei anderen Heizarten
  • Flexible Temperaturregelung mit einem intelligenten Thermostat
  • Nahezu 100% Wärmeeffizienz – so ist sie eine stromsparende Elektroheizung
  • Einfache Berechnung von Elektroheizung Stromverbrauch und Heizkosten
  • Helfen gut gegen feuchte Wände und Schimmel
  • Edles Design z.B. als Spiegel oder Bild getarnte Infrarotheizungen
  • Elektrische Heizung mit geringer Gehäusetiefe
  • Je nach Installationsort müssen für die elektrische Heizung ggf. Steckdosen oder Stromanschlüsse in der Nähe sein
Ölradiator
  • Verhältnismäßig niedriger Anschaffungspreis, wenn Sie die Elektroheizung kaufen
  • Müheloser Anschluss per Netzstecker
  • Verzichtet auf die negativen Auswirkungen der Konvektion
  • Lange Aufwärmphase
  • Oft niedriger IP Schutzwert – nicht für Räume mit erhöhter Luftfeuchtigkeit geeignet
  • Regelmäßige Reinigung erforderlich
Heizlüfter
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Einfacher Anschluss
  • Ineffiziente Erwärmung der Raumluft – unnötig hoher Elektroheizung Stromverbrauch, der zu hohen laufenden Kosten führt
  • Lärmerzeugung
  • Aufwirbelung von Staub
  • Erhöhte Erkältungsgefahr
  • Erzeugte Wärme verfliegt schneller als bei anderen Heizarten
Elektrische Fußbodenheizung
  • Kürzere Aufwärmphase als bei warmwasser-, gas- oder ölbetriebenen Fußbodenheizungen
  • Gleichmäßige Ausbreitung der Wärme im Raum dank großflächiger Verlegung
  • Verhältnismäßig lange Aufwärmphase für eine elektrische Heizung
  • Professionelle Dämmung erforderlich, um ein Entweichen der Wärme in den Erdboden zu vermeiden
  • Heizart nicht bei Durchblutungsstörungen oder Krampfadern geeignet
  • Verlauf der Wärme von unten nach oben an die Decke, statt sich auf andere Räume des Hauses auszubreiten
Nachtspeicherofen
  • Ausnutzung eines Nachtstromtarifs zum günstigen Heizen mit Strom
  • Reduzierte Nachtstromtarife werden immer seltener
  • Ineffizienter Betrieb in Vgl. zu anderen Elektroheizungen
  • Begrenztes Speichervolumen verursacht manchmal einen Wärmemangel zum ungünstigen Zeitpunkt
  • Unflexible Wärmeregulierung verringert die Effizienz der Elektroheizung Nachtspeicher weiter
  • Beheizung der Luft per Gebläse: Staubaufwirbelung, trockene Luft und Lärm
  • Krebserregendes Material wie Asbest im Geräteinneren
Wärmepumpe
  • Nutzt die natürliche Wärme der Umgebung, um die Wohnung zu beheizen
  • Aufwendige, teure Installation
  • Spezielle Anforderungen an das Grundstück/Haus: Bestimmter Grundwasserstand, Bodenbeschaffenheit, luftdichte Gebäudehülle
  • Genehmigung der Unteren Wasserbehörde oder Bergbehörde häufig nötig
  • Oft stellt sich das Verhältnis von eingesetztem Strom und gewonnener Wärme im Elektroheizung Test als unwirtschaftlich heraus

Noch Fragen zum Thema Elektroheizung?

Für weitere Informationen und eine Beratung rufen Sie uns gerne an: +49 (0)5246 – 93 55 625

Erfahren Sie mehr:

Nähere Infos zur Infrarotheizung

VASNER Infrarotheizung Ratgeber

Infrarotheizungen im Shop

Infrarotheizung im VASNER SHOP Kaufen

Verwandte Themen im Blog

Wissen und Ratgeber zum Thema Infrarotheizung und ihren Einsatz

Bildquelle: Fotolia
Datei: #11162024 | Urheber: Simon Kraus
Datei: #32684215 | Urheber: virtua73
Datei: #36897002 | Urheber: Max Diesel
Datei: #126467794 | Urheber: kuchina
Datei: #72712076 | Urheber: photo 5000
Datei: #50192402 | Urheber: Jürgen Fälchle
Datei: #25032155 | Urheber: Gerd
Datei: #59178515 | Urheber: Christian Hillebrand
Datei: #202295069 | Urheber: Dariusz Jarzabek
Datei: #166907388 | Urheber: SimpLine

By | 2021-04-14T10:37:18+00:00 März 12th, 2018|Heizungen, Praktische Tipps & Sparen|